Klicken Sie unten jene Vorlage, welche Ihrem Wunschstempel am nächsten kommt. Im Online-Editor können Sie dann den Text anpassen sowie die Schriftgrösse und Schriftart ändern. Sie können auch eine Grafik zusätzlich hochladen.

Wählen Sie diese Option, wenn Sie eine fertige Grafik-Datei haben oder wenn Sie den Stempel in Word, Excel oder Powerpoint gestalten wollen. Sie können folgende Formate hochladen:
EPS, PDF, PSD, DOC, XLS, PPT

Weiter …

Trodat Printy 4911

Ganzer Stempel

rubber-stamp.svg
Gehäuse-Farbe
Grösse des Stempels 38×14 mm Anzahl Zeilen 3–4 Zeilen
Preis CHF43.40 –20% Rabatt
CHF 34.70 inkl. MWSt.
Anzahl Zeilen Trodat Printy 4911.pdf

Neue Textplatte inkl. Ersatz-Kissen

Grösse des Stempels 38×14 mm Anzahl Zeilen 3–4 Zeilen
Preis CHF 27.30 inkl. MWSt.
Neue Textplatte zu Trodat Printy 4911 inkl. neues Ersatz-Kissen für sauberen Abdruck
Nur Textplatte Nur neue Textplatte Nur neue Textplatte image 8F987C5B-B6C4-B2EB-DB4252E0E9B4D760 Ersatzkissen 6/4911 | Trodat Printy 4911

Nur Ersatzkissen

Ersatzkissen 6/4911 | Trodat Printy 4911
Gehäuse-Farbe
Preis CHF 6.80 inkl. MWSt.
Ersatzkissen 6/4911
Trodat Printy 4911 ‒ Stempel nach Mass
Trodat Printy 4911 ‒ Individueller Text und Logo

Individueller Text und Logo Ich dachte, diese Kombination bekomme ich niemals so günstig bei einem Datumsstempel in Markenqualität. arial.ch hat mich vom Gegenteil überzeugt. Danke!  

Trodat Printy 4911 ‒ Ein paar Klicks nur …

Ein paar Klicks nur … … und fertig ist der Stempel! Und das, obwohl ich wahrlich kein Computergenie bin. Aber das System von arial.ch ist so einfach und kundenfreundlich, da kann gar nichts schiefgehen!  

Trodat Printy 4911 ‒ Runde Sache

Runde Sache Ich wollte einen runden Datumstempel für meine eingehende Post. Ich dachte erst, so etwas bekommt man gar nicht im Internet. Aber arial.ch hat meine Suche beendet. Der Stempel liess sich kinderleicht mit dem Online-Editor gestalten und war schon kurz darauf in meinem Briefkasten. Danke!  

Trodat Printy 4911 ‒ Da hat Opa geschaut!

Da hat Opa geschaut! Seinen Achtzigsten wollte Opa gross feiern – natürlich mit stilvoller Einladung. Das Unterschreiben war jedoch ziemlich schwierig. Sie hätten seine leuchtenden Augen sehen sollen, als wir ihm den Unterschriftenstempel schenkten!